Internationale Fachkommunikation

Technisches Wissen recherchieren, sinnvoll strukturieren, für eine bestimmte Zielgruppe aufbereiten und verständ­lich formulieren: Das ist Ihre Aufgabe als Technischer Redakteur oder Technische Redakteurin – eine immer wieder neue, spannende Heraus­forderung. Sie vermitteln zwischen Hersteller und Anwender; dazu müssen Sie "beide Sprachen sprechen", die des Herstellers und die des Anwenders.

Beide Sprachen sprechen, im wörtlichen Sinne, müssen Sie auch als Technische Über­setzerin oder Technischer Übersetzer, wenn Sie technische Dokumentation unter Wahrung des ent­sprechenden Fach­wort­schatzes in eine Fremd­sprache übersetzen und dabei die länder­spezifischen Eigenheiten berück­sichtigen.

Diese beiden Teil­bereiche, Technische Redaktion und Technisches Übersetzen, sind die Schwer­punkte des Studiums der Inter­nationalen Fach­kommunikation.

Wenn Sie Freude an Sprache haben und gleich­zeitig auch Interesse an Technik, dann ist dieses Studium genau das Richtige für Sie.

Das Studium der Inter­nationalen Fach­kommunikation bereitet Sie in einer wissen­schaftlichen, forschungs- und praxis­orientierten Ausbildung auf ent­sprechende Tätig­keiten in der inter­nationalen Wirtschaft und Industrie vor.

Einen ersten berufs­qualifizierenden Abschluss vermittelt Ihnen das Bachelor-Studium. Im Anschluss haben Sie die Möglich­keit, in einem Master-Studium Ihre Kenntnisse zu vertiefen und sich so weiter zu qualifizieren.

 

Aktuelles

Praxistag IFK am 18. Mai 2017

Praxiserfahrung aus erster Hand – Absolvent*innen unserer St...

IFK in der Presse

Zum Vortrag von Markus Romeis "Der Umgang mit chinesisch...

IFK in der Presse

Zum doppelten Studienabschluss an der australischen Universi...

Aktuelles lesen

Jetzt bewerben!

Bewerben Sie sich für den Bachelor-Studiengang oder den Master-Studiengang
Inter­nationale
Fach­kommunikation

an der Hochschule Flensburg.

Zur Online-Bewerbung ...

Bewerbungs­schluss ist der
15. Juli 2017.